Unsere Reihen

Unsere Reihen sind wichtiger Betandteil des Programms, da wir viele inhaltliche Schwerpunkte und viele verschiedene Kooperationpartner:innen haben. Hier findet ihr eine kleine Übersicht über die regelmäßigen Reihen im Cine k.

Es gibt sie, die guten Kinderfilme. Filme, die ihre Figuren ernst nehmen und eine originelle Geschichte erzählen.

Die CSD Filmrolle findet jährlich statt und ist ein buntes Filmprogramm, das uns auf den CSD Nordwest hinfiebern lässt. 2021 zeigt das Schwulen Referat der Uni Oldenburg den Film "Postcards from London". Der CSD findet am 18. September 2021 statt.

Begleitend zur Klimaaktionwoche und dem globalen Klimastreik zeigen Fridays for Future Oldenburg, das Cine k und das Medienbüro Oldenburg zwei Dokumentationsfilme. Eintritt gegen Spende.

19. Februar – 13. März 2022 präsentiert Mediavanti GmbH die Ausstellung der weltbesten Pressefotografien im Oldenburger Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. Das Medienbüro Oldenburg e.V. zeigt 4 Filme zum Begleitprogramm.

Die Architekturfilmtage sind im November in Oldenburg! Die „Gebauten Visionen“ kehren mit Filmen und Gästen zurück und beschäftigen sich an drei Abenden mit den Themen Wohnen und Stadtplanung

Die Architekturfilmtage der Architektenkammer unter dem Motto „Gebaute Visionen – Architektur im Film“ ziehen bereits seit vielen Jahren durch Niedersachsen und kommen im November nach Oldenburg. Im Cine k geht es an drei Abenden rund um die Themen Wohnen und Stadtplanung

Filme zum Thema Nachhaltigkeit machen nicht immer glücklich, sind aber wichtig! Das Nachhaltigkeitsreferat des AStA der Uni Oldenburg möchte mit zwei Filmen im Dezember die Aufmerksamkeit auf Themen lenken, die in den Massenmedien oft keinen Raum finden.

Die Fachschaft Philosophie veranstaltet erneut ihre ganz besondere Filmreihe im Cine k.

Der Queer Monday wird durch die zahlreiche Unterstützung von Spender:innen und Pusher:innen möglich gemacht und wir können so monatlich einen queeren Film zeigen.

Der Eintritt für Studierende der Universität Oldenburg ist durch die Umlagefinanzierung im Rahmen des Kulturtickets kostenlos. Die gezeigten Filme werden durch die Studierenden ausgewählt.

Jedes Jahr gestalten wir gemeinsam mit Initiativen und Akteur:innen aus Oldenburg ein Filmprogramm zum Tag der Befreiung von Auschwitz.