Philosophie & Film

Die Fachschaft Philosophie präsentiert euch in Kooperation mit dem Medienbüro Oldenburg einen ausgewählten Film und im Anschluss wird meist ausgiebig diskutiert.
Nach jedem Film gibt es die Möglichkeit im Foyer des Kinos über den Film zu diskutieren und ihn so noch einmal neu zu entdecken! Das Philosophische Kino findet zweimal im Monat statt, meist Dienstagabends. Eintritt für Studierende frei!

Filme

Deutschland | 2021 | 125 Min.

Mit anschließendem Regiegespräch! Marxistisch angehauchter Kostüm-Vampir-Film von Julian Radlmeier (Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes)

Großbritannien, USA | 1975 | 185 Min.

Kubricks konsequenter Stilwille und der bis ins Detail künstlerisch kontrollierte Aufwand machen diesen Film zu einem großen, vielschichtigen Zeitportrait, in dem sich private und gesellschaftliche Dimensionen nahtlos verbinden

Ab 25. Oktober 2022 im Programm
Italien, FR | 1963 | 138 Min.

Studierende haben freien Eintritt! Mit großer Virtuosität gestaltete, stark autobiographisch geprägte Auseinandersetzung Federico Fellinis mit der Kunst des Filmemachens.

Termin liegt in der Vergangenheit

USA, KAN | 2000 | 102 Min.

Studis haben freien Eintritt! In „American Psycho“ wird Patrick Bateman, ein reicher New Yorker Investmentbanker, in seinem alltäglichen durch Luxus und Prahlerei geprägten Umfeld portraitiert. Doch im Laufe des Films tritt er immer mehr als ein Serienmörder in den Vordergrund. 

Sondermeldung

Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Vorstellung um 18.30 Uhr ins Studio verlegt. Es gilt freie Platzwahl!

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 1975 | 115 Min.

Mit Filmgespräch: Regisseur & Grimme-Preis-Träger Christian Ziewer ist zu Gast. Für Studis frei!
Der aufrechte Gang schildert vier Tage aus dem Leben des Dieter Wittkowski, der aus seinem gewohnten Alltag gedrängt wird und plötzlich seine Identität und seine Moral in Frage gestellt sieht. 

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 1939 | 99 Min.

Der verarmte Adlige Rafael von Valentin erlangt durch ein kleines Stück Leder, welches dem Besitzer auf Kosten seiner Lebenszeit jeden Wunsch erfüllt, ein luxuriöses Leben. Trotz des Reichtums kommt ihm sein Lebensglück abhanden und seine Liebe zur feinen Gesellschaft wird durch die Liebe zur Silhouettenschneiderin Pauline herausgefordert.

Termin liegt in der Vergangenheit

USA | 1960 | 100 Min.

Für Studierende freier Eintritt. Der Filmklassiker festigte Alfred Hitchcocks Ruf als Meisterregisseur, der nicht nur filmtechnisch mit Kameraführung, Schnitt und Ton neue Maßstäbe setzte, sondern diese Mittel auch bewusst zur Darstellung der psychischen Abgründe seiner Protagonisten einsetzte und immer weiter perfektionierte.

Sondermeldung

Aufgund der hohen Nachfrage wird der Film vom Muvi ins Studio verlegt. Es gilt freie Platzwahl. 

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 1976 | 101 Min.

Der Film basiert auf dem viel debattierten Theaterstück “Der Müll, die Stadt und der Tod” von Rainer Werner Fassbinder, der in der Verfilmung auch mitspielt. Nach der Vorführung wird eine Diskussion über den Film stattfinden, dabei wird es nicht zuletzt um dessen antisemitischen Gehalt gehen.

Termin liegt in der Vergangenheit

Südkorea | 2016 | 144 Min.

Während der japanischen Besatzung Koreas in den 1930er-Jahren soll eine zur Taschendiebin ausgebildete junge Frau einer reichen, unverheirateten Erbin in einem abgelegenen Anwesen zu Diensten sein. Die junge Frau ist Teil eines raffinierten Eheschwindelplans, verliebt sich dann aber in die Erbin, was nur eine von mehreren überraschenden Wendungen ist." Filmdienst

Termin liegt in der Vergangenheit

Dänemark, NOR, GB | 2012 | 159 Min.

Indonesien 1965/66 – nach einem Militärputsch, für den die Kommunistische Partei verantwortlich gemacht wird, ermorden, foltern und verfolgen Militär und Paramilitärs mit staatlicher Weisung zwischen 500.000 und 2 Millionen Menschen. Joshua Oppenheimer stellt in der Doku eben diese Täter von damals in den Mittelpunkt.

Termin liegt in der Vergangenheit

BRD | 1979 | 117 Min.

Peter Fleischmanns "Die Hamburger Krankheit" wurde bereits 1979 veröffentlicht, doch der überzeichnete Plot über eine sich von Hamburg aus rasant verbreitende Seuche samt Notstandmaßnahmen des Behörden scheint aktueller denn je. 

Termin liegt in der Vergangenheit

Italien | 1966 | 121 Min.

Regisseur Gillo Pontecorvos filmische Verarbeitung des Algerienkriegs 1957. Aus dem Untergrund heraus geht die „Nationale Befreiungsfront“ (FLN) mit einem blutigen Aufstand gegen die französischen Kolonialherren vor. In Frankreich wurde der Film zunächst verboten.

Termin liegt in der Vergangenheit

Italien, FR | 1963 | 183 Min.

Studis haben freien Eintritt! Bitte im Voraus reservieren. "Der Leopard" aus dem Jahr 1963 gilt heute allgemein als ein Meisterwerk der Filmgeschichte und als einer von Viscontis besten Filmen. 

Termin liegt in der Vergangenheit

USA | 1985 | 142 Min.

Studis haben freien Eintritt! Bitte im Voraus reservieren. Ein totalitärer Überwachungsstaat, ein Tippfehler, ein unschuldig Ermordeter – und ein Protagonist, der gerne ein Held sein will, aber über die Verhältnisse, deren Teil er ist, nichts vermag.

Termin liegt in der Vergangenheit

Italien | 1968 | 98 Min.

Studis haben freien Eintritt! Bitte im Voraus reservieren! Der Film porträtiert eine großbürgerliche Mailänder Familie, die durch den überraschenden Besuch eines namenlosen Fremden aus ihrem gewohnten Alltag gerissen wird.

Termin liegt in der Vergangenheit

Niederlande | 1973 | 107 Min.

Studis haben freien Eintritt! Bitte im Voraus reservieren! Der junge Bildhauer Erik lernt beim Trampen die aus gutbürgerlichen Verhältnissen stammende, abenteuerlustige Olga kennen. Gemeinsam stürzen sie sich in eine leidenschaftliche Beziehung, die jedoch recht bald zu scheitern droht.

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 1974 | 108 Min.

Studis haben freien Eintritt! Bitte im Voraus reservieren. Nach "Liebe Mutter, mir geht es gut" präsentiert die Fachschaft Philosophie den zweiten Teil von Christian Ziewers Trilogie über Arbeitskämpfe in den 1970er Jahren.

Termin liegt in der Vergangenheit

USA | 2007 | 148 Min.

Eintritt für Studis frei! Bitte im Voraus reservieren. Ein überragender Student versucht nach seinem Abschluss eine Flucht vor zermürbenden gesellschaftlichen Verhältnissen und einer bedrückenden Familiensituation.

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 1974 | 94 Min.

Studis haben freien Eintritt. Bitte im Vorraus reservieren! Mit anschließender Diskussion. Als die über 60-Jährige verwitwete Putzfrau Emmi Kurowski den weitaus jüngeren marokkanischen Gastarbeiter Ali heiratet, schlagen ihnen ablehnende Reaktionen bis hin zu offener Feindseligkeit entgegen.

Termin liegt in der Vergangenheit

Frankreich | 1969 | 145 Min.

Studis haben freien Eintritt. Bitte im Vorraus reservieren! Mit anschließender Diskussion. Der Film setzt im Jahr 1942 ein und folgt Mitgliedern der noch unkoordinierten und so labilen französischen Résistance, die sich im Kampf gegen Nazi-Okkupation und der Kollaboration des Vichy-Regimes befinden.

Termin liegt in der Vergangenheit

Frankreich | 1999 | 90 Min.

Studis haben freien Eintritt. Bitte im Vorraus reservieren! Mit anschließender Diskussion. Eine Fremdenlegion und ihre Praktiken von Drill und Gehorsam sowie ihr Verhältnis zur einheimischen Bevölkerung in Djibouti bilden die Kulisse des Films von Claire Denis

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 2011 | 76 Min.

Mit Regiebesuch und anschließender Disskusion! Studierende haben freien Eintritt | Bitte im Voraus reservieren!

Termin liegt in der Vergangenheit

Italien | 1975 | 120 Min.

Der von Pier Paolo Pasolini realisierte Film geriet wegen seiner expliziten Darstellung von Gewalt und sexueller Perversionen zum Skandal und landete rasch auf dem Index. Studis haben freien Eintritt. Bitte im Vorraus reservieren! Mit anschließender Diskussion.

Termin liegt in der Vergangenheit

USA | 1970 | 100 Min.

Studierende haben freien Eintritt. Bitte im Voraus reservieren! Regisseur Paul Williams inszeniert in seinem heute weitgehend in Vergessenheit geratenen Film die Entwicklung des namenlosen Studenten von einem Flugblattverteiler zum potenziellen Attentäter in einer zeitlich wie örtlich nicht näher bestimmten Umgebung.

Termin liegt in der Vergangenheit

USA | 2006 | 145 Min.

Studierende haben freien Eintritt. Bitte im Voraus ein Ticket reservieren! Mit „Southland Tales“ entlädt der Donnie-Darko-Regisseur Richard Kelly über das Publikum ein chaotisches Apokalypse-Szenario, das mit aller Gewalt versucht, die Grenzen des filmischen Erzählens zu sprengen.

Termin liegt in der Vergangenheit