Kino in Bewegung

In unserer "Kino in Bewegung"-Reihe zeigen wir Filme zu verschiedensten gesellschaftskritischen Themen, wie z.B. sozialer Ungerechtigkeit, Umwelt, Antirassismus und vielem mehr. 

Filme

Deutschland | 2020 | 82 Min.

Umwelttag "Klima- und Ernährungswende" ab 15 Uhr mit Musik, Aktionen, Vorträgen und Film "Butenland" (ca. 22 Uhr). Der ehemalige Milchbauer Jan Gerdes und die Tierschutzaktivistin Karin Mück haben mit ihrem Projekt Hof Butenland einen Ort geschaffen, an dem es keine Nutztiere mehr gibt

Ab 09. Juli 2022 im Programm
Israel, FR, DE | 2021 | 88 Min.

Doku über die die NGO „Breaking the Silence”, bestehend aus ehemaligen israelischen Soldat*innen, die auf den militärischen Alltag und den Umgang mit der Bevölkerung in den besetzten Gebieten aufmerksam machen wollen. Anschließendes Gespräch mit Regisseurin und einem Aktivisten.

Termin liegt in der Vergangenheit

Ukraine | 2021 | 30 Min.

"Women* What we are fighting for" handelt von lesbischen Frauen, die für Frauen- und LGBTQ+-Rechte weltweit kämpfen. Der Eintritt ist kostenlos. 

Sondermeldung

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht. Die Erlöse gehen auf Wunsch der ukrainischen Regisseurinnen an "Kharkiv Pride", wo sie der queeren Community in der Ukraine zu Gute kommen.

Termin liegt in der Vergangenheit

Ukraine, NL | 2014 | 130 Min.

"Maidan" hält einen Bürgeraufstand fest, der sich in Kiew im Winter 2013/14 ereignet hat. Der Film folgt der Entwicklung der Revolution: von friedlichen Kundgebungen von einer halben Million Menschen am Maidan-Platz bis zu den blutigen Straßenschlachten zwischen den Aufständischen und der Bereitschaftspolizei.

Sondermeldung

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten. Die Erlöse gehen an International Coalition for Filmmakers at Risk

Termin liegt in der Vergangenheit

Kosovo, CHE, ALB, MKD | 2022 | 84 Min.

Zum Internationalen Frauentag am 8. März mit Kulinarischem Event!
Ein vielfach prämierter und kraftvoller Film aus dem Kosovo über Emanzipation - inspiriert von einer wahren Geschichte.

Termin liegt in der Vergangenheit

Kanada | 2020 | 95 Min.

Seit den ersten indigenen Dokumentarfilmen in den 1960er Jahren bis zur Gegenwart fungieren Kurzfilme als vitales Hilfsmittel, indigene Perspektiven und Realitäten zu vermitteln. So auch in der von Jason Ryle getroffenen Auswahl von acht Kurzfilmen indigener Filmemacher:innen.

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland, FIN | 2021 | 92 Min.

THE OTHER SIDE OF THE RIVER schildert den entschlossenen, revolutionären Weg von Hala und beleuchtet gleichzeitig eine andere, parallele Lebenserfahrung: die eigenen Reflexionen der Regisseurin über das Dasein als Feministin und kulturelle Außenseiterin in einer Situation, in der der Begriff „militanter Feminismus“ durchaus wörtlich verstanden werden könnte.

Termin liegt in der Vergangenheit

2021 | 54 Min.

Veranstaltet von Sea Eye Bremen und der Seebrücke Oldenburg. Über 15 Monate hat die Produktionsfirma Boxfish das Seenotrettungsschiff ALAN KURDI des Vereins „Sea-Eye“ während fünf Missionen auf dem Mittelmeer begleitet. 

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 2020 | 63 Min.

Regulärer Eintritt 10€, ermäßigt 4€! Mit Regiegespräch!

Termin liegt in der Vergangenheit

Schweden | 2019 | 96 Min.

Regulärer Eintritt 10€, ermäßigt 4€! Wenige Themen bewegen aktuell so viele Menschen so sehr wie die steigenden Mietpreise, Verdrängung aus Innenstädten, Mietwucher. In „Push – Für das Grundrecht auf Wohnen“ greift der schwedische Regisseur Fredrik Gertten viele Facetten des Themas auf.

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 2020 | 97 Min.

HOMO COMMUNIS – WIR FÜR ALLE begleitet Menschen, die sich gemeinsam für einen gesellschaftlichen Wandel stark machen, ziviler Ungehorsam nicht ausgeschlossen. Sie leben ihre Vision von Kooperation und Teilen.

Termin liegt in der Vergangenheit

2022 | 51 Min.

Freier Eintritt und mit anschließender Diskussion! Im Rahmen der Fairen Woche 2021 zeigen wir zusammen mit dem Aktionsbündnis "Oldenburg handelt fair" den Film "Make the world a better place". 

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 2021 | 88 Min.

Über zwei Jahrzehnte nach „Gendernauts“ kehrt Monika Treut nach Kalifornien in die damalige Außenseitermetropole San Francisco zurück, um die Protagonist*innen ihres bahnbrechenden queeren Filmklassikers wiederzutreffen. 

Termin liegt in der Vergangenheit

Deutschland | 1999 | 86 Min.

Eintritt frei! 
Monika Treuts Dokumentarfilm „Gendernauts“ (1999) setzte der Transszene aus San Francisco Ende der neunziger Jahre ein filmisches Denkmal. 

Termin liegt in der Vergangenheit