Queerotics: Kino der Gelüste

2022 | 90 Min.
Queerotics: Kino der Gelüste

Über den Film

Die Queerotics finden aufgrund der großen Nachfrage in der Halle der Kulturetage statt.

Dieses Jahr präsentieren wir euch endlich wieder lesbisch schwul trans* queer-feministisches Pornokino. Unser erstes pornöses Mal 2019 kam so gut an, dass wir dieses Jahr eine Neuauflage starten. 2021 mit noch mehr Sinnlichkeit!  Wir schauen gemeinsam ganz unterschiedliche erotische Kurzfilme: mal laut oder leise, mal abgedreht oder realitätsnah, mal humorvoll oder hart, aber immer selbstbestimmt, sinnlich und suchend.

Durch den Kurzfilmabend begleiten euch Marianne und Moritz. Für alle, die besonders neugierig sind, gibt es eine kurze Übersicht über die Pornos unter www.qffol.de. Wir geben vor jedem Film einen Überblick über den Inhalt, sodass ihr grob wisst, was auf euch zukommt, und eventuell auch mal eben kurz die Augen schließen oder den Raum verlassen könnt. Wir freuen uns auf einen pornösen Abend mit euch!

Die Hosts:
Marianne Hamm arbeitet als Sexualpädagogin und Geschlechterwissenschaftlerin mit Jugendlichen und Erwachsenen zu den Themen Sexualität, Geschlecht und Begehren. Queer-feministische Pornos schaut sie nicht nur professionell, sondern auch privat.

Moritz Zeising promoviert in der Polarforschung. Um diesen eisigen Gefilden ab und an zu entkommen, beschäftigt er sich gern mit Lust und Leidenschaft auch außerhalb der Wissenschaft.

Deutsch

FSK 18

Alle Termine

Laufzeit: seit dem 28. August 2021

Es können keine Vorstellungen gefunden werden.

So, 30. Jan um 11:30 Uhr

Schattenstunde mit Regiebesuch

Schattenstunde erzählt die letzten Lebensstunden des evangelischen Schriftstellers und Liederautors Jochen Klepper, der von den Nationalsozialisten gemeinsam mit seiner jüdischen Frau, die in einer sogenannten Mischehe lebten, und deren Tochter in den Suizid getrieben wurde. Der Film basiert auf den Tagebucheinträgen von Klepper, die posthum von seiner Schwester als Buch veröffentlicht wurden.

Wir freuen uns auf einen Regiebesuch und ein gemeinsames Gespräch.

Zum Film