Montag, 27. Februar 2017

L-Nacht: Raven's Touch

USA 2015, 84 Min.
Regie: Marina Rice Bader & Dreya Weber

Kate fährt mit ihren beiden Teenagern zum Campen an ein abgeschiedenes Plätzchen mitten in einem malerischen Waldgebiet. Sie hofft nicht nur, dass Jack endlich sein Smartphone weglegt und Maya über ihre erste große Liebe hinwegkommt. Kate versucht auch, ihrer gescheiterten Beziehung mit ihrer Ex Angela, zu entfliehen. Im Wald machen sie rasch unliebsame Bekanntschaft mit der zurückgezogenen Künstlerin Raven, die sich augenscheinlich zu große Sorgen um die Unberührtheit des Waldes macht und ein dunkles Geheimnis mit sich trägt. Mit subtiler Leidenschaft spannt sich fast unmerklich ein Netz der Anziehung zwischen der resoluten und leicht esoterischen Raven und der bodenständigen Kate, das bald empfindlich gestört wird…

Dies ist nicht die typische Romanze, die auf eine feste Liebesbeziehung hinsteuert, sondern die Annäherungen der nicht mehr ganz so jungen Frauen Kate und Raven ist ein Katalysator für Lebensveränderung und innere Heilung.

„Zwei Frauen finden in »Raven's Touch« die Verbindung, die sie dringend benötigen. Die Ahnung, wie wir alle mit Trauer umgehen und uns für Stärke aufeinander stützen, ist die Botschaft, von der Dreya hofft, dass sie die Leute aus dem Film mitnehmen."
//After Ellen

Trailer zu »Raven's Touch «

Pressebilder zu »Raven's Touch «

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine