Schweden 2015, 82 Min
Regie: Bitte Andersson

Dyke Hard sind die geilste Band der Welt, nur leider interessiert das nach ihrem ersten Hit niemanden mehr. Als Sängerin Riff frustriert die Band verlässt, wollen Peggy, Bandito und Scotty alleine weitermachen und ihren Ruhm bei einem Band-Contest wiederbeleben. Doch die mysteriöse Milliardärin Moira führt einen grausamen Rachefeldzug gegen Dyke Hard und versucht mit allen Mitteln, die Mädchen aus dem Weg zu räumen. Werden sie es trotzdem rechtzeitig zum Wettbewerb schaffen?

Sexsüchtige Rockerinnen, splitternackte Schlossgeister, zügellose Dykes-on-Bikes, um sich schießende Cyborgs, eine rauschhafte Knast-Orgie mit neongreller Lack-und- Leder-Disco-Show und Dildosex auf der Hollywoodschaukel – das ultra-trashige Regiedebüt der Schwedin Bitte Andersson bietet alles, was das queere Herz begehrt. Das splattrig-campe Sexploitation-Horror-Road-Musical über Eifersucht, Verrat und echte Frauen-Freundschaft erinnert an die frühen Filme von Kult-Regisseur John Waters (»Pink Flamingos«, »Female Trouble«), ist in seiner großartigen Geschmacklosigkeit aber ansonsten ohne Vergleich.

Trailer zu »Dyke Hard«

Pressebilder zu »Dyke Hard«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine