Das Cine k ist derzeit geschlossen. So können Sie uns weiterhin unterstützen

Montag, 7. Dezember 2015

Dunkler als die tiefste Nacht

Italien 2014, 95 Min
Regie: Sebastiano Riso

Der 14-jährige Davide ist nicht wie andere Jungs: Er hat zarte Gesichtszüge, trägt sein Haar gern lang und himmelt David Bowie an. Sein tyrannischer Vater verachtet ihn für diese ‚Unmännlichkeit'. Davide haut von Zuhause ab und landet im Rotlichtviertel, wo sich ihm eine neue, aufregende Welt öffnet. In einem Pornokino lernt er Rettore kennen, der ihn seinen Freunden vorstellt. Davide zieht mit der wilden Strichertruppe um die Häuser, Essen und Kleidung klauen sie sich aus Super-märkten zusammen. Und dann ist da noch dieser Junge, der immer an der gleichen Ecke steht und so schöne Augen hat…

Doch auf Dauer ist das Leben ohne Geld und feste Unterkunft zu hart für den sensiblen Davide. Plötzlich ist Rettore verschwunden, und ein Zuhälter beginnt ihn heftig zu umwerben. Soll Davide etwa doch wieder zu seiner Familie zurückkehren?

Sebastiano Riso drehte sein Regiedebüt auf den Straßen des sizilianischen Catania und wandelt mit seinem vielschichtigen Szeneporträt auf den Spuren Pasolinis. Poetische Bilder zeigen das queere Heranwachsen im heutigen Italien als einen Kampf, den man nur in der Gemeinschaft gewinnen kann. Seine Premiere hatte der Film vergangenes Jahr in Cannes, wo er in der Semaine de la Critique begeistert gefeiert wurde.

Trailer zu »Dunkler als die tiefste Nacht«

Pressebilder zu »Dunkler als die tiefste Nacht«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine