Nelly & Nadine

Regie: Magnus Gertten |
Schweden, BEL, NOR | 2022 | 92 Min.
Nelly & Nadine

Über den Film

Mit Regiegespräch! Mit „NELLY & NADINE“ präsentieren wir euch eine großartige Dokumentation über Familiengeheimnisse und den Mut, sich Fragen zu stellen. Nachdem ihre Enkelin sich ein Herz fasst, den schon lange in einer Truhe verschlossenen Nachlass ihrer Großmutter doch noch zu öffnen, entfaltet sich vor der Kamera in Bild- und Tonaufnahmen sowie in poetischen und erschütternden Tagebucheinträgen das Leben von Nelly Mousset-Voss und ihrer lebenslangen Partnerin Nadine Hwang, welches über die lesbische Bohème im Paris der 30er Jahre, ein Überleben des Konzentrationslagers Ravensbrück bis hin nach Venezuela in eine neue queere Wahlfamilie führt. Bis heute wurde in Nellys Herkunftsfamilie nichts davon thematisiert, doch nun macht sich Enkelin Sylvie vorsichtig bereit...

Dieser Film ist der dritte Teil einer Reihe, über die der schwedische Dokumentarfilmer Magnus Gertten versucht, aus den deutschen KZs befreiten Menschen, die in historischen Archivaufnahmen vom 28.04.1945 bei ihrer Ankunft im rettenden Schweden als anonym gefilmte Gesichter zu sehen sind, ihre Identität wiederzugeben.

Im Anschluss an die Vorführung können wir voraussichtlich ein Filmgespräch mit Regisseur Magnus Gertten führen.

Originalsprache mit dt. UT

Magnus Gertten

FSK 0

„nothing is real until it's socially expressed“

Patricia Highsmith-Biografin Joan Schenkar im Gespräch mit Enkelin Sylvie Bianchi

"Eine große Liebesgeschichte"

Der Tagesspiegel

Alle Termine

Ab 08. Oktober 2022 im Programm

19:30 Uhr
Studio, OmU
Sondermeldung

Mit Regiegespräch!

Sa. 08.10.
19:30 Uhr
Studio, OmU
Sondermeldung

Mit Regiegespräch!

einmal im Monat von März bis November

See the Sound

Eine musikalische Reise in die Filmgeschichte

Das Medienbüro Oldenburg wird 30 - und das muss gefeiert werden! Das Medienbüro veranstaltet 2022 jeden Monat von März bis November Stummfilmkonzerte und wir gehen gemeinsam auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit!

Zum Festival