Nathalie - Überwindung der Grenzen

Regie: Lionel Baier |
Schweiz, FR | 2022 | 84 Min.
Nathalie - Überwindung der Grenzen

Über den Film

Publikumsliebling Isabelle Carré („À la Carte!“, „Weinprobe für Anfänger“) glänzt als entschlossene EU-Beauftragte, die in einem sizilianischen Geflüchtetenlager einen Staatsbesuch organisiert. Ein anspruchsvolles Unterfangen. Nicht zuletzt, weil ihr entfremdeter Sohn vor Ort als Aktivist mitmischt und Kritik an ihr und ihrer Mission übt. Mit feiner Ironie hangelt sich die zartbittere Satire „Nathalie – Überwindung der Grenzen“ an den Widersprüchen der europäischen Politik entlang und demaskiert ihre Doppelmoral.

Nathalie Adler steht unter Strom. Sie muss den Staatsbesuch von Macron und Merkel in einem Geflüchtetenlager auf Sizilien organisieren – ein PR-Event von ungeheurer Symbolkraft. Doch wer glaubt angesichts der zahllosen Krisen noch an die EU-Familie? Bestimmt nicht Albert, Nathalies lange entfremdeter Sohn, der als Aktivist für eine gemeinnützige Organisation im Camp arbeitet. Ihre unverhoffte Wiederbegegnung wirbelt tief vergrabene Gefühle auf. Denn Nathalie repräsentiert für Albert eine heuchlerische Politik, die sich nicht um die wahren Probleme der Menschen schert. Die Versöhnung der beiden gerät komplizierter als die brisante diplomatische Mission...

Deutsch

Lionel Baier

FSK 12

Die tragikomische Mutter-Sohn-Geschichte legt ironisch den Finger in die Wunde des Umgangs von EU-Bürokratie, Politik und Medien mit Migration.

 

epd Film

Tickets

Laufzeit: seit dem 30. Mai 2024

Es können keine Vorstellungen gefunden werden.

31. Juli bis 31. August

Sommerkino

22 Filme unterm Sternenhimmel auf dem Kulturplatz hinter der Kulturetage.

Seid gespannt auf nähere Infos...