Hamlet (live vertont)

Regie: Svend Gade Heinz Schall |
Deutschland | 1921 | 131 Min.
Hamlet (live vertont)

Über den Film

Live vertont von den Jazzmusikern Michael Riessler und Lorenzo Riessler!

Er gilt als der erste Kassenschlager in Deutschlands Kinos nach dem 1. Weltkrieg: der Stummfilm „Hamlet“ mit Asta Nielsen (1882 – 1972), die hier nicht nur als Produzentin, sondern auch als Hauptdarstellerin in der Rolle des Prinzen von Dänemark in Erscheinung tritt. Der 1921 entstandene Film weicht insofern von Shakespeares „Hamlet“- Drama ab, als hier Hamlet als verkleidete Frau dargestellt wird und ist bis heute der größte Erfolg von Asta Nielsen, dem ersten weiblichen Filmstar der Filmgeschichte!

2006 konnte das Deutsche Filmmuseum Frankfurt aus Privatbesitz eine bislang unbekannte Version des Stummfilmklassikers erwerben. Im Auftrag von ARTE hat der gebürtige Ulmer Michael Riessler den Film aufwendig vertont. Die Uraufführung mit der Musik von Riessler fand anlässlich des 125. Geburtstages von Asta Nielsen im Februar 2007 im Rahmen der 57. Berliner Filmfestspiele statt. Inzwischen hat Riessler die Musik nochmals überarbeitet, die teils von Band einspielt, teils live dazu gespielt wird. Skandinavische Klänge und Renaissance-musik mischen sich so mit zeitgenössischen Jazzimprovisationen. Riessler zeigt dabei das ganze Klangspektrum seiner Bassklarinette auf, während Sohn Lorenzo am Schlagzeug einen dichten Rhythmusteppich dazu webt.

Deutsch

Svend Gade, Heinz Schall

Asta Nielsen

FSK 0

Alle Termine

Laufzeit: seit dem 21. Mai 2022

Es können keine Vorstellungen gefunden werden.

Kinomomente verschenken

Gutscheine

SEID IHR AUF DER SUCHE NACH EINEM GESCHENK, DAS FREUDE MACHT?

Bei uns gibt es eine Reihe von Gutscheinen, die für Filme, Snacks, Getränke sowie Vermietungen eingelöst werden können.  

Direkt online zum selbst drucken oder per Post.

Gutscheine schenken