Gloria Mundi

Regie: Robert Guédiguian |
Frankreich, IT | 2019 | 107 Min.
Gloria Mundi

Über den Film

(sic transit gloria mundi) (so vergeht der Ruhm der Welt)

Die Geschichte einer Familie im heutigen Marseille. In Marseille versammelt sich eine Familie nach der Geburt der kleinen Gloria. Doch trotz der Freude über ihr erstes Kind, gehen die jungen Eltern durch harte Zeiten. Bei ihren Versuchen, über die Runden zu kommen, brauchen sie die Hilfe der ganzen Familie, auch von Glorias Großvater, der gerade aus dem Gefängnis entlassen worden ist.

In seinem neuen Film zeichnet Robert Guédiguian eine neokapitalistische Welt, in der bürgerliche Existenzen zerbrechlich sind wie Kartenhäuser und die, die noch für eine gesellschaftliche Solidarität eintreten möchten, haben fast keine Mittel mehr dazu.

Deutsch, Französisch

Robert Guédiguian

FSK 12

Ein genau beobachtetes, dichtes Drama über Menschen, die im Kino sonst oft außen vor bleiben

programmkino.de

Alle Termine

Laufzeit: seit dem 13. Januar 2022

Mo. 24.1.
Di. 25.1.

So, 30. Jan um 11:30 Uhr

Schattenstunde mit Regiebesuch

Schattenstunde erzählt die letzten Lebensstunden des evangelischen Schriftstellers und Liederautors Jochen Klepper, der von den Nationalsozialisten gemeinsam mit seiner jüdischen Frau, die in einer sogenannten Mischehe lebten, und deren Tochter in den Suizid getrieben wurde. Der Film basiert auf den Tagebucheinträgen von Klepper, die posthum von seiner Schwester als Buch veröffentlicht wurden.

Wir freuen uns auf einen Regiebesuch und ein gemeinsames Gespräch.

Zum Film