Duvarlar - Mauern - Walls

Regie: Can Candan |
USA, TUR | 2000 | 84 Min.
Duvarlar - Mauern - Walls

Über den Film

Türkisch mit deutschen Untertiteln

Für seinen Dokumentarfilm befragte der Regisseur Can Candan in den Jahren 1990/91 Mitglieder der türkischen Community Berlins: Als er 1990 aus den USA nach Berlin reist, leben dort etwa 140.000 türkischstämmige Migrantinnen und Migranten: Männer, Frauen, Kinder, Jugendliche, Akademikerinnen und Akademiker, Studierende, Gewerkschaftler, Straßenkehrer, Händlerinnen und Händler, Politikerinnen und Politiker, die teils kurz davor, teils bereits vor langer Zeit in die Stadt gekommen sind und verschiedenen Glaubensrichtungen und Ethnien angehören.
"Duvarlar – Mauern – Walls" betrachtet, welche unmittelbaren und mittelbaren Folgen der Fall der Berliner Mauer für ihren Alltag hat. Die Berlinerinnen und Berliner sprechen vor der Kamera über ihre Vergangenheit und ihre Ankunft in der Stadt und über ihre Gegenwart – etwa Probleme auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt. Sie stellen sich Fragen über die Folgen der deutschen Einheit und ihre Zukunft im wiedervereinigten Deutschland. Und sie berichten über die zunehmende rassistische Gewalt Anfang der 1990er Jahre – in den Stadtvierteln, in der U-Bahn, an Schulen, in Geschäften. (Quelle: bpb)

Can Candan

FSK keine Angabe

Online ansehen

Verfügbar vom 04. November 2021 bis 01. Dezember 2021

Film-Events

Es konnten keine Events gefunden werden.

Zur Event-Übersicht

So, 5. Dez ab 15:00 Uhr

Kulinarisches Kino mit "ADAM"

Passend zur Preview des kulinarischen Films ADAM laden wir euch am Sonntagnachmittag vor dem Film zu Tee, Kaffee und Gebäck ins Kinofoyer ein.
ADAM ist eine berührende Geschichte über die große Solidarität zweier Frauen und die sinnliche Kunst des Backens, kraftvoll erzählt von Maryam Touzani, der neuen weiblichen Stimme des marokkanischen Kinos.
Ab 15:00 Uhr: Tee, Kaffee & Gebäck, um 16:00 Uhr Filmbeginn

Zum Event