Soli-Fest für Hanau - Eine Bühne für Antirassismus

Live-Musik. Kunst. Kultur. Podiumsdiskussion

Wir laden euch ein, mit uns zusammen ein Zeichen für eine solidarische und rassismuskritische Gesellschaft zu setzen. Mit einem vielfältigen Programm wollen wir Menschen empowern und vernetzen. Gleichzeitig sammeln wir Spenden, um rassimuskritische Projekte nachhaltig zu finanzieren und stabilisieren. 

Wir freuen uns über getestete und geimpfte Menschen.

Programm: 
ab 15 Uhr:        Infostände, Essen, Trinken und Siebdruck
15-18 Uhr:        Kunstworkshop für alle Menschen
17 bis 18 Uhr:  "Zwischen Kolonialismus, Antirassismus und lokalem Engagment" Podiumsdiskussion u.a. mit Lena Nzume
18 bis 19 Uhr:  Präsentation des Workshops und Ausstellung
19 bis 22 Uhr:  Musik von Maritza, Helin und QueenWho
ab 22 Uhr:        Film "Wer ist Oldenburg?"

Datum & Uhrzeit

Sa. 16.7.

Ab 15:00 Uhr

Veranstaltungsort

Kulturplatz hinter der Kulturetage

Ticketbuchung

Ticketbuchung inkl. Film

Eintritt gegen Spende

Spendenziel: Die Bildungsinitiative Ferhat Unvar e.V. | Gegründet nach den rassistischen Anschlag auf Hanau bietet die Initiative eine Anlaufstelle für Menschen, die im Alltag Rassismus erfahren. 

In der Veranstaltungsreihe

"Wie wollen wir leben?" gefördert vom Programm "NEUSTART KULTUR" vom Bundesverband Soziokultur e.V.

Über den Film

Deutschland | 2022 | 90 Min.

Soli-Fest für Hanau ab 15 Uhr mit Musik, Kunst, Podiumsdiskussion und Film "Wer ist Oldenburg?" (ca. 22 Uhr). „Wer ist Oldenburg?“ – diese Frage stellten sich Michael Telkmann und Omid Mohadjeri. Nun haben sie zusammen mit ihrem Filmteam eine Antwort gefunden. Sie interviewten mehrere hundert Menschen aus Oldenburg.

Gefördert von