Skypegespräch mit Arye Sharuz Shalicar

Wir freuen uns sehr, am 25. September im Anschluss an "Ein nasser Hund" Arye Sharuz Shalicar für ein Skypegespräch begrüßen zu dürfen.

"Ein nasser Hund" basiert auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman von Arye Sharuz Shalicar. Darin beschreibt der Deutsch-Iraner seine schwierige Jugend zwischen muslimischen Gangs, Hip-Hop- und Graffiti-Kultur und jüdischer Identität. Tatsächlich ist Shalicar 2001 nach Israel ausgewandert, dort hat er sein Studium abgeschlossen und eine Familie gegründet. Heute ist er als Regierungsmitarbeiter im Bereich internationale Beziehungen tätig. Shalicar schreibt u.a. als Kolumnist für die NWZ.

In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, AG Oldenburg

Datum & Uhrzeit

Sa. 25.9.

Ab 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Muvi

Ticketbuchung

Ticketbuchung inkl. Film

Über den Film

Deutschland | 2020 | 103 Min.

Verfilmung der Autobiografie „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ von Arye Sharuz Shalicar (u.a. NWZ-Kolumnist), der seine schwierige Jugend auf der Suche nach Zugehörigkeit zeigt. Live Gespräch aus Israel am 25. September mit Arye Sharuz Shalicar