Film "Was soll'n wir den machen ohne den Tod"

Im Rahmen der Ausstellung „Geburt, Leben, Sterben, Tod“
Ort: Langestraße 74 (Innenstadt)

WAS SOLL'N WIR DENN MACHEN OHNE DEN TOD, Deutschland 1980, 100 Min.

Dokumentarfilm über das Leben einem Altersheim in Hamburg-Altona, ohne Klischees und übertriebenes Pathos, mit nachvollziehbaren Eindrücken über das Leben der älteren Generation.

Der Film zeigt Menschen in einem Hamburger Altersheim, die im Abstand von einem halben Jahr interviewt und gefilmt wurden. lm Mittelpunkt stehen zwei Frauen, die den Rest
ihres Lebens in herzlicher und inniger Verbundenheit gemeinsam verbringen.
Die Regisseurin nähert sich den alten Menschen im Gespräch und mit der Kamera so behutsam, daß die Würde der alten Leute trotz ihrer Gebrechen, ihrer Abhängigkeit, ihres reduzierlen Daseins im Altersheim gewahrt bleibt- Der Film weist über seinen dokumentarischen Rahmen weithinaus und wird durch die Poesie seiner Bilder zu einer stillen, jedoch eindringlichen Mahnung, notwendiger Anteilnahme am Schicksal alter Menschen, wobei Hinwendung und Zärtlichkeit die Triebfedern mitmenschlichen Handelns sein sollten.

 

Datum & Uhrzeit

Di. 28.9.

Ab 19:00 Uhr

Preis

Freier Eintritt | keine Vorbestellung nötig

Veranstaltungsort

Lange Straße 74 (Innenstadt)

Veranstaltet vom

Medienbüro Oldenburg

Veranstaltet vom