Erinnerungsgang: Regiegespräch moderiert von Schüler*innen der HLS

Amelie Zachariah & Mila van Ahrens, Schüler*innen der Helene-Lange-Schule, stellen den Film "Ein nasser Hund" vor und führen das Regiegespräch mit Damir Lukačević.

Das Drama basiert auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman von Arye Sharuz Shalicar. Darin beschreibt der Deutsch-Iraner seine schwierige Jugend zwischen muslimischen Gangs, Hip-Hop- und Graffiti-Kultur und jüdischer Identität.

Die Veranstaltung ist Teil des Erinnerungsgangs Oldenburg 2022.

Datum & Uhrzeit

Di. 29.11.

Ab 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Studio

Ticketbuchung

Ticketbuchung inkl. Film

18:00 Uhr
Muvi
Sondermeldung

Mit Regiegespräch!

Über den Film

Deutschland | 2020 | 103 Min.

Mit Regiegespräch von Schüler*innen der Helene-Lange-Schule! Verfilmung der Autobiografie „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ von Arye Sharuz Shalicar (u.a. NWZ-Kolumnist), der seine schwierige Jugend auf der Suche nach Zugehörigkeit zeigt.