Südafrika 2015, 123 Min.
Regie: Sara Blecher

„Ich bin’s, Anna!“ – Danie du Troit traut seinen Ohren nicht, als es in einer Gewitternacht an seiner Haustür klingelt. Doch er hat richtig gehört: Draußen erwartet den südafrikanischen Geschäftsmann seine Stieftochter Anna Bruwer, die er seit Jahren nicht gesehen hat. Sie ist völlig durchnässt. Dann hallen Schüsse durch die Nacht… In DIS EK, ANNA zeigt Regisseurin Sara Blecher auf sensible Weise die verhängnisvollen Folgen von sexuellem Missbrauch und nimmt die Zuschauer_innen mit in eine zwielichtige Welt aus Scham, Angst und Schweigen.

Beim Internationalen Film Festival Durban 2015 erhielt Sara Blecher dafür gleich mehrere Preise, u.a. für den besten Spielfilm, das beste Drehbuch und die beste Regie.

Vorfilm:

ISHTAR & ISIS

Regie: Mai Mustafa; Marokko/Mauretanien 2015, 3 Min., OmenglU

ISIS ist das Kürzel für den sogenannten islamischen Staat. Der Experimentalfilm erinnert an das Schicksal von Frauen, die in seine Fänge geraten sind.

Pressebilder zu »Dis Ek, Anna«

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Termine

Klicken Sie auf einen Termin, um Karten zu reservieren.