Frankreich 2016, 116 Min.
Regie: André Téchiné

Präsentiert von SchLAu Oldenburg – SchwulLesbische Aufklärung & Stammtisch schwuler Lehrer

Damien und Thomas gehen in dieselbe Gymnasialklasse und mögen sich ganz und gar nicht. Sobald Worte nicht mehr genügen, um sich gegenseitig zu verletzen, prügeln sie aufeinander ein. Dabei könnten sie Freunde sein: Damien, der Sohn der Landärztin Marianne und eines Militärfliegers, der gerade im Auslandseinsatz ist, und Thomas, Adoptivsohn mit maghrebinischen Wurzeln, der in einer Bauernfamilie auf einem abgelegenen Berghof lebt. Als die Bäuerin nach mehreren Fehlgeburten wieder ein Kind erwartet und einer komplizierten Schwangerschaft entgegensieht, nimmt Marianne den verschlossenen Jungen für eine Weile bei sich auf. Damien und Thomas müssen nun unter einem Dach leben…

Der Regisseur André Téchiné (Wilde Herzen; Wir waren Zeugen) hat hier Kinomomente geschaffen, die man nicht vergessen möchte: schroffe Bergpanoramen, umschlungene Männerkörper, einen verletzten Blick.

»André Téchinés „Quand on a 17 ans“ im Wettbewerb der Berlinale erzählt von der Zumutung des Erwachsenwerdens. Ein beglückender Film.«
Kerstin Decker, Tagesspiegel.de

Trailer zu »Being 17 «

Pressebilder zu »Being 17 «

Klicken Sie auf ein Bild, um es in Originalgröße anzuzeigen.

Vergangene Termine